Drei Gründe warum Bitcoin sehr “bullisch“ aussieht

Drei Gründe warum Bitcoin sehr “bullisch“ aussieht

Trotz der leichten Erholung in den letzten Tagen befürchten Analysten immer noch, dass Bitcoin auf einem Kurs ist, auf dem der Preis noch weiter korrigiert wird als bisher. Einige sind jedoch nicht so besorgt. Einer von diesen Tradern, nennt sich passenderweise „CryptoBull“. Am Samstag teilte dieser vier Gründe, warum er die mittel- bis langfristigen Preisaussichten von Bitcoin weiterhin optimistisch beurteilt. Anscheinend versucht er, die Befürchtungen zu zerstreuen, dass BTC auf neue lokale Tiefststände fallen könnte. Grund 1: Bitcoin zeigt kürzlich ein goldenes Kreuz Der Analyst befasste sich hauptsächlich mit der…

beitrag lesen

Top Analyst sagt: “Bitcoin wird bald in Richtung 100.000 USD abheben“

Top Analyst sagt: “Bitcoin wird bald in Richtung 100.000 USD abheben“

Es versteht sich von selbst, dass die Preisentwicklung von Bitcoin in den letzten Tagen viele Investoren in der Branche erschüttert hat. Der Fall von 10.000 auf 8.400 US-Dollar hat Positionen im Wert von Dutzenden von Millionen liquidiert und viele an den Rand gedrängt, wie Daten von Skew.com zeigen. Darüber hinaus haben die Befürchtungen einer steileren Korrektur zugenommen, da BTC sich noch immer nicht erholt hat. Für viele bedeutet das, dass die Kryptowährungen noch weiter sinken werden. Trotz dieser Befürchtungen ist ein Top-Analyst der Meinung, dass Bitcoin bald „abheben“ werde. Der…

beitrag lesen

Deshalb sind Krypto-Investoren wieder optimistisch

Deshalb sind Krypto-Investoren wieder optimistisch

Bitcoin und der Kryptomarkt waren nicht die einzigen Vermögenswerte, die in den letzten ein oder zwei Wochen gefallen sind. Diese Woche gab es eine der schlechtesten Entwicklungen in der Geschichte, an den Aktienmärkten und am Rohstoffmarkt. Der S&P 500 und der Dow Jones fielen um rund 12% gegenüber ihren Allzeithochs, die Anfang dieses Monats erreicht wurden. Es war so schlimm, dass der Dow Jones am Donnerstag in einer einzigen Handelssitzung über 1.000 Punkte verlor. Die Federal Reserve, die Zentralbank der Vereinigten Staaten, wurde offensichtlich dazu gedrängt auf die möglicherweise schwächelnde…

beitrag lesen