7 Fehler die neue Bitcoin-Trader machen

7 Fehler die neue Bitcoin-Trader machen

Schauen wir uns die typischsten Fehler an, die Bitcoin-Trader machen. So behalten Sie als Anfänger die Kontrolle Werfen wir einen Blick auf die häufigsten Fehler unerfahrener Trader: Kein Handelsplan. Wenn Sie einen Trade ohne einen Plan eingehen, können Sie schnell liquidiert werden.Wenn Sie mit Bitcoin handeln sollten Sie einen Regelsatz haben, an den Sie sich halten wobei Ihr Einstieg, Stopp und Ausstieg geplant sind. Sie sollten sich an diesen Plan halten, ein Tagebuch über Ihre Trades und Ergebnisse führen und nicht davon abweichen. Handelspläne maximieren Ihre Fähigkeit, Entscheidungen emotionslos zu…

beitrag lesen

Die Zukunft lässt Krypto aufblühen

Die Zukunft lässt Krypto aufblühen

Globale Bemühungen zur Stimulierung der Märkte dürften in diesem Jahr Kryptowährungen zugute kommen. Zunehmend radikale, auf Wachstum ausgerichtete Maßnahmen entwerten die nationalen Währungen effektiv zum Nachteil der Sparer und machen knappe Vermögenswerte wie Bitcoin attraktiver. Brian Armstrong (CEO von Coinbase) glaubt, dass die Verlangsamung der globalen Märkte in den kommenden Monaten zu extremeren Aktionen der Zentralbanken führen wird. Er fügt hinzu, dass Kapital als Reaktion auf solche Angriffe auf Wohlstand durchaus in Kryptomärkte gelangen könnte. Die Politik der Zentralbank fördert weiterhin Krypto Schon mehrfach hat laufende Finanzpolitik, versehentliche den wahren…

beitrag lesen

Kryptos jetzt offiziel Finanzinstrument in Deutschland

Kryptos jetzt offiziel Finanzinstrument in Deutschland

Die deutsche Finanzaufsicht hat Richtlinien veröffentlicht, die Kryptowährungen als Finanzinstrumente klassifizieren. Die neuen Richtlinien umfassen alle Arten von digitalen Assets, wobei das vorherige Paradigma nur security token abdeckte. BAFIN klassifiziert Kryptos In einer Pressemitteilung vom Montag (2. März 2020) hat die Bundesanstalt für Finanzwesen (BaFin) Krypto wie folgt beschrieben: “Digitale Darstellung eines Wertes, der von keiner Zentralbank oder öffentlichen Einrichtung ausgegeben oder garantiert wurde und nicht unbedingt an eine gesetzlich festgelegte Währung gebunden ist und der nicht den rechtlichen Status einer Währung oder eines Geldes hat, aber akzeptiert wird als…

beitrag lesen

Wohin geht das Geld in Zeiten in denen der Kryptomarkt und andere Märkte fallen?

Wohin geht das Geld in Zeiten in denen der Kryptomarkt und andere Märkte fallen?

Diese Woche gab es einen der größten Rückgänge an den globalen Aktienmärkten, da sich die Befürchtungen um den Coronavirus verschärfen. Krypto, Gold und Silber haben ebenfalls rote Zahlen gesehen. Wohin geht das ganze Geld? Kryptomarkt verliert 40 Milliarden US-Dollar Seit Montag haben 40 Milliarden US-Dollar den Kryptoraum verlassen, was einem Marktrückgang von rund 14% entspricht. Dies ist nichts Ungewöhnliches für Kryptomärkte, die für diese Volatilität bekannt sind. Seit Jahresbeginn war der Kryptomarkt um 62% gestiegen und hat so eine gesamte Marktkapitalisierung von über 300 Milliarden US-Dollar erreicht. Damit war eine…

beitrag lesen

Krypto-Investoren setzen auf Wiederwahl von Trump

Krypto-Investoren setzen auf Wiederwahl von Trump

Ein „TRUMP“-Coin wird derzeit an der Krypto-Derivatbörse FTX für knapp 0,63 USD gehandelt. Die Prämisse des Coins ist einfach: Wenn Donald Trump am Wahltag (3. November) wiedergewählt wird, wird der Coin 1 US-Dollar wert sein. Wenn nicht, fällt sie auf Null. FTX bietet auch Coins für alle großen demokratischen Anwärter an. Zum Beispiel hat Bernie Sanders, der derzeitige demokratische Spitzenreiter, einen Coin der bei etwa 0,21 USD gehandelt wird. Sie können einen Michael Bloomberg-Coin für knapp 0,10 USD kaufen. Sein Wert fiel von mehr als 0,13 USD kürzlich, aufgrund seiner…

beitrag lesen