Deshalb sind Krypto-Investoren wieder optimistisch

Deshalb sind Krypto-Investoren wieder optimistisch

Bitcoin und der Kryptomarkt waren nicht die einzigen Vermögenswerte, die in den letzten ein oder zwei Wochen gefallen sind. Diese Woche gab es eine der schlechtesten Entwicklungen in der Geschichte, an den Aktienmärkten und am Rohstoffmarkt. Der S&P 500 und der Dow Jones fielen um rund 12% gegenüber ihren Allzeithochs, die Anfang dieses Monats erreicht wurden. Es war so schlimm, dass der Dow Jones am Donnerstag in einer einzigen Handelssitzung über 1.000 Punkte verlor. Die Federal Reserve, die Zentralbank der Vereinigten Staaten, wurde offensichtlich dazu gedrängt auf die möglicherweise schwächelnde…

beitrag lesen

Bitcoin-Preis fällt nicht unter 8.200 USD: so PLANB

Bitcoin-Preis fällt nicht unter 8.200 USD: so PLANB

PlanB, Entwickler des Bitcoin Stock-to-Flow-Modells (S2F) sagt, dass der Bitcoin-Preis wahrscheinlich nicht unter 8.200 USD fallen wird. Auch wenn die Kryptowährung in der letzten Woche um 13% gefallen ist. Der BTC-preis bleibt über dem Durchschnitt Der Bitcoin-Preis ist bereits unter die Marke von 9.000 USD gefallen. PlanB ging am Mittwoch (26. Februar 2020) auf Twitter und legte 8.200 USD als wahrscheinlichen Tiefpunkt für den aktuellen Abwärtstrend fest. Der PlanB-Tweet lautet: Der Tiefpunkt von 8,2 Tsd. US-Dollar steht noch. Es wäre wirklich beispiellos, wenn dieser nicht halten würde. Beachten Sie, dass…

beitrag lesen

Bitcoin fällt erneut Richtung 9.500 US-Dollar: Warum man jetzt besonders aufpassen muss

Bitcoin fällt erneut Richtung 9.500 US-Dollar: Warum man jetzt besonders aufpassen muss

Am Sonntag bewerteten Analysten Bitcoin positiv. Nachdem die Kryptowährung zuvor in wenigen Tagen, von 10.300 US-Dollar auf 9.250 US-Dollar gefallen war, erholte sie sich für ein paar Tage in Richtung 10.000 US-Dollar. Laut Analysten könnte dieser Rückgang ein Vorläufer für den Kryptomarkt sein, der auf neue Höchststände seit Anfang des Jahres ansteigt. Getreu der volatilen Natur von BTC kehrte sich die Stimmung jedoch schnell um. Innerhalb weniger Minuten fiel Bitcoin von 10.000 USD auf 9.700 USD. Noch vor wenigen Minuten, zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels lag der Preis sogar…

beitrag lesen

Können Geheimdienste ihre Krypto-Transaktionen ausspionieren?

Können Geheimdienste ihre Krypto-Transaktionen ausspionieren?

Die jüngste Geschichte der Crypto AG hat die Welt im Sturm erobert. Während des kalten Krieges verkauften die CIA und der deutsche Geheimdienst verschlüsselte Kommunikationsgeräte mit einer Hintertür. So konnten sie Regierungen und Militärs auf der ganzen Welt ausspionieren konnten, die diese Geräte verwendeten. Sind auch Kryptowährungen gefährdet? Können die CIA oder NSA ihr Krypto-Transaktionen ausspionieren? Die Geschichte der Crypto AG hat viele Menschen für die Gefahren geheimer Hintertüren bei Verschlüsselungs- und sicheren Kommunikationsgeräten sensibilisiert. Die Crypto AG war ein schweizer Unternehmen, das verschlüsselte Kommunikationsgeräte herstellte. Sie verkauften sie vom…

beitrag lesen

Kluge Bitcoin-Investoren verdienen mit diesen 3 Schritten Geld

Kluge Bitcoin-Investoren verdienen mit diesen 3 Schritten Geld

Bitcoin hat sich bei weitem als die rentabelste Investition des letzten Jahrzehnts erwiesen und die nächsten zehn Jahre bieten noch mehr Versprechen. Die erfolgreichsten BTC-Investoren haben dabei eine Reihe kluger Prinzipien befolgt, die für die künftige Gewinne noch wichtiger sind. Versuchen Sie nicht den Markt zu schlagen Oberflächlich scheint es vielleicht so, dass Trader und Marktteilnehmer die meisten Gewinne erzielen und dass bestimmte Trading-Fähigkeiten erforderlich sind, um im Kryptoraum Profit zu machen. In der Tat ist das Gegenteil der Fall. Langsame und stetige Käufe von Bitcoin in den letzten Jahren…

beitrag lesen