Kluge Bitcoin-Investoren verdienen mit diesen 3 Schritten Geld

Kluge Bitcoin-Investoren verdienen mit diesen 3 Schritten Geld

Bitcoin hat sich bei weitem als die rentabelste Investition des letzten Jahrzehnts erwiesen und die nächsten zehn Jahre bieten noch mehr Versprechen. Die erfolgreichsten BTC-Investoren haben dabei eine Reihe kluger Prinzipien befolgt, die für die künftige Gewinne noch wichtiger sind.

Versuchen Sie nicht den Markt zu schlagen

Oberflächlich scheint es vielleicht so, dass Trader und Marktteilnehmer die meisten Gewinne erzielen und dass bestimmte Trading-Fähigkeiten erforderlich sind, um im Kryptoraum Profit zu machen. In der Tat ist das Gegenteil der Fall. Langsame und stetige Käufe von Bitcoin in den letzten Jahren haben sich bei normalen Anlegern als die mit Abstand beste Strategie erwiesen.

Beispielsweise wäre eine einfache monatliche Investition von 100 USD in Bitcoin seit Januar 2013 jetzt weit über 1 Million USD wert. Tatsächlich wäre die Strategie inzwischen auch erfolgreich verlaufen, wenn man 2018 ab dem Zeitpunkt des Allzeithochs so investiert hätte. 

Einfach ausgedrückt erfordert das Handeln viel Geschick und die meisten Anfänger verlieren. Diejenigen, die auf den traditionellen Finanzmärkten arbeiten, haben diese Tatsache lange verstanden und dies gilt insbesondere für den Kryptoraum. Daher ist es am besten, konservativ zu sein und sich vom “trading-game“ fernzuhalten.

Klug diversifizieren

Kryptowährungen sind eine neue Anlageklasse und die Blockchain-Technologie wird die Weltwirtschaft höchstwahrscheinlich revolutionieren. Ob Bitcoin weiterhin die Vorzeige-Kryptowährung bleibt ist umstritten, aber es steht außer Frage, dass andere Kryptos ein gewisses Maß an Erfolg haben werden.

Wie bei herkömmlichen Anlagen ist ein gemischtes Kryptowährungsportfolio ein kluger Schachzug. Einige Altcoins haben frühen Investoren unglaubliche Renditen beschert. Viele haben ein erstaunliches langfristiges Potenzial. Trotzdem sind Alts riskant und sollten erst nach einer gründlichen, unabhängigen Bewertung erworben werden.

Mit anderen Worten, Forschung ist sehr wichtig. Ein vielfältiges Krypto-Portfolio sollte dennoch konservativ sein. Etabliertere Altcoins sollten Priorität haben. Halten Sie neuere, weniger beliebte Kryptowährungen wenn überhaupt, nur in sehr geringen Mengen.

Bitcoins (und Alts) sicher verwahren

Es ist bekannt, dass unzählige Millionen Dollar in Bitcoin aufgrund verlorener Schlüssel, vergessener Passwörter und Diebstählen verschwunden sind. Praktisch der gesamte Verlust ist auf menschliches Versagen zurückzuführen.

Intelligente Investoren legen großen Wert auf Sicherheit. Sie halten ihre Gelder nie an Börsen und verstehen immer vollständig, wie ihre Kryptowährungen in ihren Wallets gespeichert werden. Das bekannte Sprichwort „Nicht Ihre Schlüssel, nicht Ihre Krypto“ sollte als Kardinalwahrheit respektiert werden.

Richten Sie eine klare, konsistente Methodik ein, um die Kryptowährung ordnungsgemäß zu speichern. Notieren Sie Schlüssel und Passwörter sorgfältig und bewahren Sie sie an einem sicheren Ort auf. Bewahren Sie wichtige Informationen nicht in unverschlüsselten Computerdateien oder in der Cloud auf. Beachten Sie vor allem, dass Festplatten abstürzen und Dateien beschädigt werden können.

Die Zukunft der Blockchain-Technologie ist eindeutig aussichtsvoll und daher für diejenigen, die in Kryptomärkte eintreten möchten, unglaublich vielversprechend. Das Befolgen grundlegender, konservativer Prinzipien ist jedoch das beste Mittel, um die Vorteile von Kryptowährungsinvestitionen zu nutzen.

Ähnliche Beiträge