Bitcoin-Preis fällt nicht unter 8.200 USD: so PLANB

Bitcoin-Preis fällt nicht unter 8.200 USD: so PLANB

PlanB, Entwickler des Bitcoin Stock-to-Flow-Modells (S2F) sagt, dass der Bitcoin-Preis wahrscheinlich nicht unter 8.200 USD fallen wird. Auch wenn die Kryptowährung in der letzten Woche um 13% gefallen ist.

Der BTC-preis bleibt über dem Durchschnitt

Der Bitcoin-Preis ist bereits unter die Marke von 9.000 USD gefallen. PlanB ging am Mittwoch (26. Februar 2020) auf Twitter und legte 8.200 USD als wahrscheinlichen Tiefpunkt für den aktuellen Abwärtstrend fest.

Der PlanB-Tweet lautet:

Der Tiefpunkt von 8,2 Tsd. US-Dollar steht noch. Es wäre wirklich beispiellos, wenn dieser nicht halten würde. Beachten Sie, dass es nichts mit S2F zu tun hat.

Bisher war der S2F von PlanB das historisch genaueste Bitcoin-Preisvorhersagemodell mit einer Prognose von 100.000 USD pro BTC vor Ende 2021.

Der neueste Tweet von PlanB ist eine Wiederholung der Anfang Februar angebotenen Prognosen, wonach der Bitcoin-Preis über 8.200 USD bleiben und der BTC-Preis nach der Halbierung über 10.000 USD liegen wird.

In den letzten drei Tagen hat Bitcoin über 1.000 USD verloren und ist um fast 18% gesunken, da der Widerstand auf dem Preisniveau von 10.600 USD nicht überwunden werden konnte. Trotz des aktuellen Rückgangs ist der Bitcoin-Preis seit Jahresbeginn immer noch um mehr als 20% gestiegen.

Via Tradingview

Krypto-Markt fall geht weiter

Abgesehen von Bitcoin ist auch der Altcoin-Markt rot. Das führte dazu, dass die Marktkapitalisierung für Kryptowährungen in den letzten 24 Stunden über 25 Milliarden US-Dollar verloren hat. Obwohl die Marktkapitalisierung für Krypto erst vor zwei Wochen über 300 Milliarden US-Dollar gestiegen ist, liegt sie zu diesem Zeitpunkt bei 248 Milliarden US-Dollar.

Bei Ethereum (ETH) dieim Jahr 2020 stetig zugenommen hat, wurde der Fortschritt gestoppt und sie fiel in der letzten 24 Stunden um 10%. Bitcoin SV, EOS und Litecoin weisen im gleichen Handelszeitraum deutlich steilere Rückgänge von fast 15% auf.

Eine Fortsetzung des aktuellen Trends könnte dazu führen, dass die Altcoin-Gewinne für 2020 zunichte gemacht werden. Wie schon in 2019 könnte das die Begeisterung für eine Wiederbelebung der Saison dämpfen.

Der derzeitige Kursrückgang beschränkt sich nicht nur auf den Kryptomarkt, da die Aktienmärkten in den letzten Tagen einen Sprung gemacht haben und Investmentexperten einen voraussichtlichen Rückgang von 25% prognostizieren.

Ähnliche Beiträge